Kapelle an der ehemaligen Vikarie

Ecke Murrwinkel / Braunschweiger Straße

Die Kapelle wird in Lüchtringen „Das Heiligenhäuschen“ genannt. Während des Zweiten Weltkrieges fanden dort im Monat Mai ebenso wie an der Kapelle an der Fähre sehr gut besuchte Maiandachten statt, in denen um eine gesunde Rückkehr der Lüchtringer Soldaten gebetet wurde.

Die Kapelle wurde im Jahre 1727 erbaut. Erbauer oder Stifter ist der Bauer Hans-Jürgen Risse. Die Rückwand ziert die Pieta, das Schmerzensbild. Über dem Eingang befindet sich eine Votivtafel mit folgender Aufschrift: Bave Fest AVF GOTT ALLEIN WAS WILLST GLYCKLICH SEYN HANS-JYRGEN RISSE HAT DIS LASSEN BAVEN ANNO 1727

Zurück zur Übersicht