1533

In Höxter wird die neue Lehre Luthers eingeführt. Die Ortschaften um Corvey bleiben der alten Religion treu.

1524

In Lüchtringen sind folgende Höfe vorhanden: Overhof Steinhof Grafschaftshof Groningerhof Seshovehof Eschenhof Kreuzhof Unterhof und Truenhof.

1504

Abt Franz von Kettler sorgt wieder für Ordnung in Corvey.

1450

In Corvey und anderen Klöstern geht es bergab. Der gute Ruf der Klosterschulen geht verloren.

1447

Der Haupthof und viele Meyergüter werden aufgeteilt.

1410

Im Streit Corvey-Braunschweig hält Lüchtringen treu zu Corvey.

1395

Lugderinken hat eine dem Hl. Johannes dem Täufer geweihte Kirche, die vom nahen Kloster Corvey gegründet wird. Dem Abt steht das Patronatsrecht zu.

1375

Oberhalb von Lüchtringen befindet sich zwischen 2 Weserarmen eine Insel, die besonders aufgeführt wird. Ein Arm der Weser geht durch „Heinen Wiesen“.

1315

Die Thonenburg bei Albaxen wird als Vorwerk zum Aufenthalt der Grenzwache von Corvey gebaut.

1249

Der „Goldhof“ wird als einer der ältesten Meyerhöfe in Lüchtringen genannt.

Termine